Yoga online, Zyklus mit Utthita Parsvakonasana

Utthita Parshvakonasana_www.dhyana.at

Tuladandasana, Ardha Matsyendrasana, Utthita Parsvakonasana, Paripurna Navasana. Ein zentrierender Zyklus mit Yoga-Übungen. Dauer der Ausführung: 10-20 Minuten.   Für dieses kurze Übungs-Video wurden vier Yoga-Übungen so kombiniert, dass im Nachhinein eine zentrierende und regenerierende Wirkung wahrnehmbar ist. Die erste Übung ist die Waage. Der Sanskritname Tuladandasana bedeutet “Stock”, aber die…

Weiter lesen

Buchrezensionen alphabetisch gelistet nach Autor

Liste der Buch-Rezensionen nach Autoren A Omraam Mikhael Aivanhov, Yoga der Ernährung Shri Anandamayi Ma, Matri Vani Sri Aurobindo, Die Grundlagen der indischen Kultur B Edward Bach, Blumen, die durch die Seele heilen Bhaiji (Jyotish Candra Ray), Anandamayi Ma, Wie sie sich mir offenbarte Ezra Bayda, Zen Herz, Ein einfacher…

Weiter lesen

Rezensionen alphabetisch gelistet nach Buchtitel

Alphabet_Wikimedia Commons

A Anandamayi Ma, Wie sie sich mir offenbarte, Bhaiji (Jyotish Candra Ray) Aurora oder Morgenröte im Aufgang, Jakob Böhme B Blumen, die durch die Seele heilen, Edward Bach C Chakras, Der Weg zur Entfaltung von Lebenskraft und Spiritualität, Manuela Oetinger D Das Geheimnis des Hatha Yoga, Swami Sivananda Radha Das…

Weiter lesen

Mensch und göttliche Ordnung, Gita Vahini, Sathya Sai Baba

Mensch und göttliche Ordnung, Sathya Sai Baba

Rezension des “Weisheitsstromes der Gita” von Sathya Sai Baba. Das Buch ist 2001 in der 4. deutschen Auflage erschienen und ist wegen seines universalen Inhaltes auch heute noch aktuell.  Gita bezieht sich auf die Bhagavad Gita. Vahini bedeutet “Fluss, Strom” und wird hier im Sinne von “Weisheitsstrom” verstanden. Sathya Sai…

Weiter lesen

Meine Religion ist Freundlichkeit, Seminar am Tibetzentrum, 2.9.2017

Tibetcenter_en.wikipedia.org

Säkulare Ethik im Alltag leben. Sam. 2.9., 10 – 17.30 Uhr Für alle, die sich für die tibetische Form des Buddhismus und der Meditation interessieren, eignet sich als Einstieg ein Besuch im Tibetzentrum in Knappenberg, das etwa in der Mitte zwischen Graz und Klagenfurt liegt. Am 2. September findet dort…

Weiter lesen

Der 14. Dalai Lama, Oberhaupt des tibetischen Buddhismus

Dalai Lama

Der Lebenslauf des 14. Dalai Lama, religiöses Oberhaupt für den tibetischen Buddhismus. Der Tibetaufstand im Jahr 1959 und in der Folge die Flucht von zahlreichen tibetischen Gelehrten und Mönchen bis in die westlichen Zonen hat ganz wesentlich dazu beigetragen, dass der tibetische Buddhismus überhaupt erst richtig im Westen bekannt wurde.…

Weiter lesen

Licht auf Yoga, Das grundlegende Lehrbuch des Hatha-Yoga von B. K. S. Iyengar

Licht auf Yoga, Hatha-Yoga

Rezension des Standardwerks über Hatha-Yoga. Über 60 Jahre ist es nun alt, das berühmte Buch “Licht auf Yoga” von Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar (1918-2014). Dieser schrieb es im Jahr 1966, als er bereits ein weltberühmter Yogalehrer war. Der größte Teil des Buches enthält Beschreibungen von Hatha-Yoga-asana, den Positionen – insgesamt…

Weiter lesen

Die Grundlagen der indischen Kultur, Sri Aurobindo

Die Grundlagen der indischen Kultur, Sri Aurobindo

Rezension der Aufsätze von Sri Aurobindo über die indische Kultur. Auf ganzen 400 Seiten entwirft Sri Aurobindo (1872-1950) ein Plädoyer für die indische Kultur. Ausgehend von niederer Kritik, die von europäischer Seite gegenüber dem Land, der Kultur und der Spiritualität Indiens geäußert wurde, beginnt er eine ausführliche Rechtfertigung. Er bezieht…

Weiter lesen

Die Chakras, Charles W. Leadbeater

Die Chakras, C.W.Leadbeater

Rezension des Meisterwerks über die Chakras von Charles W. Leadbeater   Wer heute Hintergründe über die Chakra Meditation erfahren möchte, findet zwar eine Menge Seiten mit schönen Meditationsanleitungen. Eine solide Darstellung dessen, was eigentlich die Chakras sind, findet sich hingegen kaum. Dazu muss man auf die seit 100 Jahren unübertroffene…

Weiter lesen

  • dhyana.at ist eine unabhängige Seite mit Infos und Tipps zu den Themen Meditation, Spiritualität und Yoga