CORONA – Fehlalarm, Sucharit Bhakdi und Karina Reiss

Rezension eines der ersten Bücher zur Aufklärung über die Hintergründe der sogenannten Corona-Virus-Pandemie.

Corona Fehlalarm, Bhakdi, ReissDer emeritierte Universitätsprofessor Dr. med. Sucharit Bhakdi ist thailändischer Abstammung und berichtet in einem seiner frühen Interviews¹, wie er als Kind eines Konsuls in verschiedenen Ländern der Welt aufgewachsen und seit seiner Studienzeit in Deutschland ansässig ist. Als Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Mainzer Universität hat er bis zu seinem Ruhestand über 5000 Ärzte ausgebildet. Gerade das Gebiet der Impfungen, z. B. wann Impfungen sinnvoll sind und wann nicht, war Teil seines Lehrauftrages. Als Forscher hat er auch selbst an der Entwicklung eines speziellen Impfstoffes gearbeitet. Das Buch CORONA Fehlalarm ist das zweite von ihm verfasste Buch nach „Schreckgespenst Infektionen – Mythen, Wahn und Wirklichkeit“ (2016, erweiterte Neuauflage im März 2021 )

Das Experten-Ehepaar Bhakdi-Reiss

Seine um einiges jüngere Ehefrau Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss lehrt und forscht an der Universität Kiel. Wie ihr Mann von medizinischer, so nähert sie sich von naturwissenschaftlicher Seite den Themen der Biochemie, Infektionen und Zellbiologie an. Nachdem sie zunächst lieber im Hintergrund bleiben wollte, tritt sie jetzt auch öffentlich zum Zwecke der Aufklärung bei CORONA auf. Sie erzählt (2), dass es für sie eine unabdingbare Notwendigkeit geworden ist, das vorliegende Buch zu schreiben. Nachdem sie im unmittelbaren Umfeld sehr viele schlimme Dinge erlebt hat, deren Ursachen entweder in mangelnden Kenntnissen zu dieser Erkrankung oder in den Folgen der übertriebenen Lockdown-Maßnahmen lagen, war sie selbst kurz davor, ernsthaft krank zu werden und konnte sich nur durch die intensive Auseinandersetzung und Suche nach den wahren Tatsachen über Wasser halten.

In der Teamarbeit mit ihrem Mann ist nun dieses Buch entstanden und im Mai 2020 veröffentlicht worden. Der Leser findet darin nützliche Fakten und Zusammenhänge zur Corona-Pandemie auf einfache und verständliche Weise dargelegt. Er kann sich eine Art Überblick zur gesamten Weltsituation verschaffen und vor allem ist das wichtige Kapitel zur Immunität bei Corona und zur geplanten Impfung enthalten, das dem Buch erst in der zweiten Auflage hinzu gefügt wurde.

Wegen der Aktualität des Werkes möchte ich hier einmal die einzelnen Kapitel direkt auflisten:

1-Einführung – Beginn eines Albtraums?

2-Wie „gefährlich“ ist das neue „Killervirus“?

3-Corona-Situation in Deutschland

4-Zu viel? Zu wenig? Was ist passiert?

5-“Kollateralschäden“ – Was passiert rundum?

6-Haben andere Länder es besser gemacht? – Schweden als Vorbild?

7-Welche Maßnahmen wären eigentlich die richtigen gewesen?

8-Das totale Versagen der öffentlichen Medien

9-Quo vadis?

10-Schlusswort

Schon mal etwas von Kreuzimmunität gehört?

Als Beispiel dafür, wie gerade Dr. Sucharit Bhakdi im Widerspruch zu aller ihm entgegen gebrachten Polemik in wissenschaftlich forschender Weise an die Corona-Thematik herangeht, möchte ich das Thema der Immunität bei Corona aufgreifen. Im Allgemeinen überprüft man die Immunität gegen das Coronavirus Sars-Cov-2, indem man in einer Blutprobe nach Antikörpern sucht, die spezifisch gegen das Virus gerichtet sind. Bei verschiedenen Untersuchungen hat man festgestellt, dass nach einer durchgestandenen Infektion mit dem Virus oft nur eine geringe Antikörperbildung stattfindet, bzw. dass diese nur für eine relativ kurze Zeit im Blut nachprüfbar sind.

Nun ist es interessant, dass Herr Bhakdi gegenüber der Bedeutung der spezifischen Antikörper vielmehr die Hintergrundimmunität auf Basis der sogenannten T-Lymphozyten hervorhebt. Er erläutert, wie sich das Immunsystem des Menschen von Kind an im Kontakt mit der Außenwelt trainiert. Mit jeder Erkrankung, Grippe oder Erkältung, die das Kind durchmacht, bleiben im Immunsystem T-Lymphozyten zurück, die das „Immungedächtnis“ bilden. Als Hypothese formuliert er die Vermutung, dass bei der Immunität gegen Corona diese Hintergrundimmunität eine bedeutendere Rolle spiele als die der relativ kurzlebigen Antikörper. Aufgrund dieser Hypothese lasse sich z.B. der Umstand erklären, dass Kinder und Jugendliche praktisch nicht an Covid-19 erkranken, da sie eben ihrem Alter entsprechend ein besonders aktives und regsames Immunsystem besitzen.

Erst zwei Monate nach der Veröffentlichung des Buches Corona-Fehlalarm kam eine Studie der Universitätsklinik Tübingen (3) heraus, die nun genau die Hypothese von Dr. Sucharit Bhakdi wissenschaftlich belegt: Dort wurden Blutkonserven aus den Jahren vor 2019 mit Coronaviren zusammengebracht und man hat festgestellt, dass in diesen Konserven zu 80% eine Immunität vorlag. Diese lässt sich nur mit der Aktivität der T-Lymphozyten begründen. Man nennt dieses Phänomen „Kreuzimmunität“. Wenn Menschen mit unterschiedlichen Coronavirus-Erkrankungen zu tun haben und entsprechende T-Lymphozyten entwickeln, dann erkennen diese später auch zu einer hohen Wahrscheinlichkeit den Sars-Cov-19-Virus. Aber lassen wir am Besten Herrn Bhakdi selbst sprechen (S. 118):

Bei Corona- (und Grippe-)Viren ist Herdenimmunität nicht absolut. Denn das „Nichtkrankwerden“ beruht nicht allein auf dem Verhindern der Infektion durch Antikörper, sondern zu einem wichtigen Teil auf dem Löschen des Brandes – also der Virusvermehrung nach dem Befall der ersten Zellen – durch die Lymphozyten. Immunität ist hier nicht gleichzusetzen mit „nicht infizierbar“, sondern mit gefeit sein gegen eine Erkrankung. Kommt eine neue Variante, die sich stärker verändert hat, reicht die Hintergrund-Herdenimmunität bei vielen Menschen dennoch aus, um schwere Erkrankungen zu verhindern. Nur wenige erkranken dann teilweise recht schwer. Bei Menschen mit Vorerkrankungen kann das Virus der letzte Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Das erklärt, warum die meisten Coronavirus-Infizierten nicht oder nur leicht erkranken, und warum wir eine zweite Welle „katastrophalen Ausmaßes“ mit diesem Virus nicht erleben werden. Das Virus verbleibt ja, wie seine alltäglichen Verwandten, in der Bevölkerung und wird immer wieder kleine Infektionsausbrüche verursachen. Die klassische Sommergrippe gehörte schon immer zur Spezialität der Coronaviren. Aber die Herdenimmunität wird stetig zunehmen. Dasselbe Virus kann also keine zweite Welle verursachen, die an „Heftigkeit“ die erste übertrifft.

Die Corona-Pandemie nicht einseitig betrachten

Das Buch Corona-Fehlalarm sei all jenen Menschen empfohlen, die sich eigenständig ein Urteil zur Coronasituation bilden wollen. Der Schreibstil ist sachlich und dennoch authentisch, indem der Leser die persönliche Betroffenheit der beiden Autoren immer wieder spürt. Dies hat jedenfalls nichts mit manipulativen Methoden zu tun, sondern die Freiheit des Lesers, dass er sich mit den dargestellten Informationen eigenständig auseinandersetzen kann und soll, wird jederzeit gewahrt.

Als Ergänzung möchte ich nur noch anfügen, dass es auch hilfreich sein kann, sich bei der Auseinandersetzung mit Corona nicht nur auf den medizinischen Gesichtspunkt zu beschränken. Corona hat viele Gesichter. So gibt es z. B. einen ökologischen Aspekt, einen psychologischen, einen juristischen, einen spirituellen, einen gesellschaftlich-sozialen, usw. Auf dem Hintergrund eines freiheitlichen und ganzheitlichen Denkens, das alle Ebenen des menschlichen Daseins berücksichtigt, halte ich eine solche breite Auseinandersetzung mit dem Phänomen Corona sogar für eine Notwendigkeit, will man nicht von den einseitigen und aufwühlenden Darstellungen der Massenmedien erstickt werden.

Da diese Lektüre das Ergebnis eines eigenständigen und unabhängigen, aber konkreten Forschens ist, möchte ich ihr sogar einen spirituellen Wert im Sinne einer Erweiterung des Bewusstseins für ein Thema zusprechen.

Spiritueller Wert 3/5
Praktischer Wert 5/5
Anmerkungen:

(1) Leider kann ich die Quelle nicht mehr finden. Falls Sie ebenfalls dieses Interview auf youtube geschaut haben und sich an den Titel erinnern, wäre ich Ihnen sehr verbunden, wenn Sie ihn mir über das Kontaktformular mitteilen.

(2) siehe: Corona Fehlalarm? Vortrag von Prof. Bhakdi u. Prof. Reiss in Kiel 05.09.2020 (alle Teile)

(3) Prof. Bhakdi erwähnt die Studie in diesem Vortrag:Immunity and Immunization by Prof Sucharit Bhakdi (English subtitles) re upload (deutsch mit englischem Untertitel)

Sucharit Bhakdi + Karina Reiss, Corona Fehlalarm, Taschenbuch, 160 Seiten, Goldegg Verlag 2020, ISBN 978-3990601914

Das Buch ist online erhältlich bei derbuchhaendler.at, Thalia.at, suedwind-buchwelt.at.

Bildnachweis (20-12-24): suedwind-buchwelt.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • dhyana.at ist eine unabhängige Seite mit Infos und Tipps zu den Themen Meditation, Spiritualität und Yoga