Erklärung, Prophylaxe, Therapie der Krebskrankheit, Heinz Grill

Rezension des Buches über die Krebskrankheit von dem Geistforscher und Yoga-Experten Heinz Grill.

Erklärung, Prophylaxe, Therapie der Krebskrankheit, Heinz Grill

Von einer Besucherin meiner Webseite wurde ich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und so ist es ein willkommener Anlass, eine Rezension darüber zu verfassen. Auf dhyana.at gibt es bereits zwei Rezensionen von Büchern von Heinz Grill: Die Seelendimension des Yoga und Kosmos und Mensch. Mit diesem Werk über die Krebskrankheit wird nun die Spiritualität in das konkrete Feld einer medizinischen Frage geführt und erweitert so den Blickwinkel einer rein naturwissenschaftlichen und materiellen Betrachtung.

Mikrokosmos und Makrokosmos entsprechen sich am Körper des Menschen

Das Buch ist in zwei große Abschnitte gegliedert: Im ersten Teil wird die Krebskrankheit Schritt für Schritt untersucht und nach ganzheitlichen Gesichtspunkten betrachtet. Der zweite Teil enthält mehrere Vorträge, die im Jahr 1998 von Heinz Grill an verschiedenen Orten in Süddeutschland und Österreich gehalten wurden.

Bei der Betrachtung der Krebskrankheit geht es zunächst um die Fragen der Diagnose und der Ursachen, bevor sehr ausführlich verschiedene Möglichkeiten zur Stärkung des Immunsystems erörtert werden. “All jene Menschen, die von der Diagnose Krebs oder auch von ernsten Anzeichen einer Präcancerose betroffen sind, sollten ihr Immunsystem besser unterstützen und durch geeignete Maßnahmen zum Eingreifen bringen. (S. 19) Eine dieser Möglichkeiten sind die Übungen des Yoga. Diese werden im Sinne des Autors auf eine Art und Weise praktiziert, die anregend auf die schöpferischen Gedankenkräfte des Übenden wirkt und die zugleich eine Offenheit im Bewusstsein nach außen fördert.Denn gemäß der ganzheitlichen Sichtweise des Autors bedeutet eine Tumorerkrankung für den Betroffenen immer eine Art psychisches Herausfallen aus einem kosmischen Zusammenhang und ein zu tiefes Hinabsinken mit dem Bewusstsein in das körpereigene Innere. In positiver Form findet sich dieser Aspekt in den traditionellen orientalischen Weltbildern, bzw. auch in manchen Anschauungen christlicher mystischer Strömungen: Der Mensch stellt mit seinem Körper und seinen Organen einen Mikrokosmos dar und dieser steht in genauer Entsprechung zum Makrokosmos der Planeten und Gestirne.

Bekannte Heilmethoden wie Akupunktur und Ayurveda basieren ebenfalls auf dieser Anschauung. Jede Krankheit kann demnach als eine Störung im harmonischen Verhältnis zwischen dem Mikrokosmos des Menschen und dem Makrokosmos des Universums aufgefasst werden.

Die Idee der Reinkarnation weitet den Blickwinkel in Hinsicht auf die menschliche Psyche

Wenn ein Mensch von dem schwerwiegenden Krankheitsbild des Krebs betroffen ist, so stellt sich immer auch die Frage nach dem “Warum”. Die Ursachenforschung der Naturwissenschaften gibt dazu bis heute noch keine befriedigenden Antworten, wenn auch bereits zahlreiche krebsfördernde Faktoren bekannt sind. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Psyche des Menschen, die unverarbeiteten Kindheitstraumata, aber auch, und hier knüpft der Autor in einem seiner Vorträge an, die Umstände, die der Mensch aus einem früheren Leben mit ins Dasein bringt.

Sich auf Ergebnisse seiner geistigen Forschung berufend, nennt Heinz Grill die geistige Strömung des Materialismus als Kondition, die für ein nächstes Leben eine Disposition zur Krebserkrankung erzeugt. Die materialistische Denkweise mit ihrer Betonung des bloßen Intellekts bewirkt eine Schwäche im Stoffwechselleben. Aufgrund dieser Schwäche wiederum können fremde Kräfte das Zellsystem leichter ergreifen und und sich in Form von unkontrollierten Gewebswucherungen ausbreiten.

In umfassender Weise wird der Gedanke, wie die Ursachen einer Krebserkrankung mit einem früheren Leben zu tun haben, in einem eigenen Vortrag mit dem Titel Karma und die Krebskrankheit ausgeführt. (S. 163)

Ganzheitliches Denken führt zu ganzheitlichen Heilmethoden

Mistelzweig_Pixabay
Mistelpräparate bewirken eine Temperatursteigerung im Körper.

Das sogenannte ganzheitliche Denken ist heute als Schlagwort in aller Munde, da die Mangelhaftigkeit des materialistischen Denkens immer mehr realisiert wird. Im Sinne des ganzheitlichen Denkens legt der Naturheilpraktiker, der Arzt oder der Therapeut großen Wert auf die Förderung der Selbstheilungskräfte im Menschen. Dem Menschen wird seine ganze menschliche Würde und Selbstkraft zugestanden und es werden Heilmethoden aufgesucht, die den Menschen nicht in seiner Würde schmälern.

Nicht dass der Autor deshalb von Operationen abraten würde, das wäre angesichts der Fortschritte in der Medizintechnik auch unter Umständen ein Schritt nach rückwärts. Er lenkt vielmehr den Blick auf den Wert neuer komplementärer Methoden. Als Beispiel sei die sogenannte Hyperthermie erwähnt. Diese beruht auf der Beobachtung, dass Tumorerkrankungen wie auch andere degenerative Erkrankungen als Kältekrankheiten bezeichnet werden können. Anders als zu den mittelalterlichen Zeiten, wo man das mit Pest und Cholera einhergehende Fieber fürchten musste, zeichnen sich die degenerativen Krankheiten durch einen Mangel an dem Wärme-Element im Menschen aus. Hier setzt die Hyperthermie an, die zu einer gezielten Überwärmung des gesamten Körpers oder einer betroffenen Stelle führt. Das bekannteste Präparat in dieser Hinsicht dürften die Mistelinjektionen sein: Diese “bewirken eine Temperatursteigerung im Körper und fordern das Immunsystem zur größeren aktiven Leistung heraus.” (S. 29)

Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen

Im Gesamten macht das Buch mit seinen vielfältigen Aspekten und Maßnahmen Mut, die Verantwortung für die eigene Gesundheit selbst in einer so belastenden Situation wie der einer Tumorerkrankung nicht aus der Hand zu geben. Der Leser erhält Informationen, anhand derer er die Krankheit besser verstehen und in der Folge die für seine Situation förderlichen Maßnahmen gezielter abwägen und ergreifen kann.

Auch die Ernährung wird als wesentlicher Teil der Stabilisierung des Immunsystems mit einigen Hinweisen erwähnt. Die Betonung liegt dabei jedoch nicht so sehr auf der Einnahme eines stärkenden Lebensmittels wie zum Beispiel die aus Schlesien kommende Tradition von Quark mit Leinöl. Wichtig ist nach Heinz Grill auch bei der Ernährung die Bewusstseinshaltung, das heißt, wie man sich zu dem Lebensmittel in Beziehung setzt, wie man es kennen, schätzen und in seiner Wirkung erfahren lernt. So wirkt, um beim genannten Beispiel zu bleiben, Quark mit Leinöl aufgrund seiner idealen Eiweiß- und Fettkomponente fördernd auf die Wärmebildung im Verdauungssystem und auf die Lebenskraft der Lunge. (S.24)

Krankheit als Aufruf zu einem Neuanfang verstehen

Krankheit als Weg lautet der Titel des Bestsellers von Thorwald Dethlefsen und Rüdiger Dahlke. Nimmt man nur einmal diesen Titel als Schlagwort, so könnte man ihn anhand des Buches über Krebskrankheit von Heinz Grill erweitern zu Krankheit als Aufruf zu einem bewusst ergriffenen Neuanfang. Diese Idee zieht sich durch das ganze Buch, dass der Mensch, der seine Krankheitssituation als Aufruf zu einem Neuanfang interpretiert, allein schon durch diesen Gedanken schöpferische Kräfte erzeugt, die den ersten Schritt zu einem Gesundwerden in ganzheitlicher Hinsicht darstellen.

Das Buch ist somit für Menschen geeignet, die bereit sind, gewisse unbrauchbar gewordene alte Gewohnheiten loszulassen und gleichzeitig neue Aspekte in das Leben hereinzuführen. Der Kranke, der am meisten seine Krankheit liebt, was leider nur allzuoft der Fall ist, wird aus dem vorliegenden Buch schwerlich Nutzen ziehen können. Denn wenn auch zahlreiche Hintergründe und praktische Maßnahmen angesprochen werden, so fehlen die bloßen Rezepte und die leeren Heilsversprechungen jedoch vollständig.

In diesem Sinne kann das Buch nicht nur als medizinisches, sondern viel mehr sogar als spirituelles Buch eingeordnet werden, wenn man unter Spiritualität die ständige Entwicklung zu idealeren Formen versteht. Wer mit einer gewissen offenen Haltung an die Lektüre herangeht, wird mit großer Wahrscheinlichkeit genau diesen Wert als Erfahrung erhalten.

Spiritueller Wert 5/5

Praktischer Wert 5/5

Heinz Grill, Erklärung, Prophylaxe, Therapie der Krebskrankheit aus ganzheitlicher medizinischer und spiritueller Sicht, 272 Seiten, Hardcover, Lammers-Koll-Verlag 2002, ISBN 3935925670

Das Buch kann online erworben werden über Amazon.at, derbuchhaendler.at und Thalia.at.

Bildquellen (19-01-05): Amazon, Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • dhyana.at ist eine unabhängige Seite mit Infos und Tipps zu den Themen Meditation, Spiritualität und Yoga