Yoga für Dummies, G. Feuerstein und L. Payne

Rezension des Yoga-Anfängerbuches aus der amerikanischen Serie „Für Dummies.“

Yoga für Dummies_AmazonYoga für Dummies ist ein Grundlagenwerk für absolute Anfänger im Yoga und informiert über zahlreiche mit der Praxis verbundene Aspekte. Auf 398 Seiten präsentieren die Amerikaner Georg Feuerstein und Larry Payne Übungen, Hinweise und Hintergründe für den, der sich mit Yoga vertraut machen möchte. Das Buch wendet sich wohlgemerkt an Anfänger, so dass es für Personen mit Vorerfahrung leicht etwas langweilig und überausführlich wirken kann. Wer aber erste Schritte beginnen möchte, kann sich anhand dieses Buches die notwendigen Informationen besorgen und gefahrlos mit einigen Übungen beginnen. Dass auf Dauer gerade für Yoga der Besuch eines Kurses und die Vermittlung durch einen erfahrenen Lehrer notwendig ist, wird auch von den beiden Autoren des Buches nicht geleugnet.

Die straff strukturierte Gliederung – typisch für die “Dummies”-Serie – ermöglicht es dem Leser, trotz des großen Seitenumfangs sich zu orientieren und mit dem für ihn interessantesten Kapitel das Lesen zu beginnen. Das Buch ist in fünf große Kapitel gegliedert mit einführenden Gedanken, einem Hauptabschnitt mit den Übungen, einem Abschnitt über das Zusammenstellen von persönlich abgestimmten Übungsreihen, eine Betrachtung von Yoga als Lebensstil und einer abschließenden Zusammenfassung “in zehn Punkten.”

Yoga als Lebensstil

Bei den Autoren handelt es sich um den 2012 verstorbenen Georg Feuerstein, der seine letzten neun Lebensjahre der Verbreitung und dem Studium des Yoga gewidmet hat. Das von ihm gegründete Institut für “Traditional Yoga Studies” wird heute von seiner Frau Brenda geführt. Larry Payne hat sich auf Yogatherapie spezialisiert und ist Gründer eines Zentrums für Yoga und Gesundheit, sowie eines Kurses für Yogatherapie, der an der Loyola Marymount University von Los Angeles angeboten wird.

Viparita Karani_yoganet.fr

Viparita Karani ersetzt den anspruchsvollen wie eine Kerze hochstrebenden Schulterstand.

Die vorgestellten Übungen sind nach den unterschiedlichen Bewegungsrichtungen gegliedert und sind ausführlich beschrieben und bebildert. Für den interessierten Leser findet sich auch die Übersetzung der Sanskritnamen der einzelnen Positionen. Sehr viele klassische Positionen sind allerdings zugunsten leichterer vorbereitender Varianten ersetzt, wie zum Beispiel der Schulterstand und der Drehsitz. Der dritte Abschnitt über “Kreatives Yoga” enthält sehr viele Tipps, wie man eine auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Übungspraxis zusammenstellen kann. Es fehlen auch nicht die Themen Yoga für Schwangere, für Senioren und für Kinder.

Wie im Übungsteil wird auch die Meditation mit einfachen und übersichtlichen Worten erklärt, so dass ein unbefangenes erstes Praktizieren möglich ist. Die Autoren beziehen den Standpunkt, dass anfänglich erst einmal eine Konfrontation mit der Unstetheit des Denkens das Ziel der Meditation ist. Eine weitere Vertiefung über die Natur des Denkens kommt deshalb nicht vor.

In der neuesten Ausgabe kommt auch eine Begleit-DVD hinzu, die das Praktizieren zu Hause anhand der angenehmen Stimme der Sprecherin noch einfacher macht. Alles in allem ein für Yoga-Neulinge sehr empfehlenswertes Buch, das aber sehr bald durch einen ausführlicheren Unterricht oder eine vertieftere Darstellung ersetzt werden möchte.

Spiritueller Wert 1/5
Praktischer Wert 5/5

 

Yoga für Dummies, Georg Feuerstein und Larry Payne, 398 Seiten, mit Trainings-DVD Verlag Wiley-VCH 2012, ISBN 978-3527708314

Das Buch ist online erhältlich bei Amazon.at, derbuchhaendler.at, Thalia.at.

Bildquellen (18-02-08): Amazon, yoganet.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • dhyana.at ist eine unabhängige Seite mit Infos und Tipps zu den Themen Meditation, Spiritualität und Yoga