Heinz Grill, Die Seelendimension des Yoga

Rezension der Darstellung „Praktischer Grundlagen zu einem spirituellen Übungsweg“

Heinz Grill, Die Seelendimension des Yoga

Heinz Grill, geboren im Jahr 1960, ist ein Autor, der sich nicht nur mit dem Yoga seit nun fast 40 Jahren umfassend auseinandergesetzt hat, sondern auch auf dem gesamten Gebiet der seelischen Entwicklung und der Spiritualität bestens Bescheid weiß. Was liegt deshalb näher, als ein Buch über die Seelendimension des Yoga zu schreiben?

In einem einführenden Kapitel stellt der Autor zunächst die Frage nach der Bedeutung eines seelischen Inhalts. Die Antwort, die er daraufhin entwickelt, drückt in komprimierter Weise das dem gesamten Buch zugrunde liegende Motiv aus:

Die denkende, vorstellende, die empfindsame und vertiefende Bewusstseinsarbeit, und schließlich erst zuletzt die Praxis mit der Körperübung, führt zu der Entwicklung desjenigen Erlebens, das man als seelisch bezeichnen kann und das heute in seiner wahren Tiefe… entdeckt werden soll, um die materialistische Zeit von innen heraus tatsächlich zu überwinden.

Die Seele gliedert sich auf in Denken, Fühlen und Wollen

Heinz Grill_geistige-erkenntnis-entwickeln.deAuf die Einführung folgt ein Kapitel, in dem der Begriff der Seele im Zusammenhang mit den verschiedenen Yogawegen erläutert wird. Ein interessanter Aspekt ist dabei die Übereinstimmung des dreifach gegliederten Yogaweges (trimarga) in Yoga der Erkenntnis (jnana-yoga), Yoga der Hingabe (bhakti-yoga) und Yoga des selbstlosen Dienens (karma-yoga) mit dem ebenfalls dreifach gegliederten Wesen der menschlichen Seele in Denken, Fühlen und Wollen.

Die nächsten Kapitel widmen sich so wichtigen Begriffen wie die Atmung, Konzentration, Aufmerksamkeit, Seelenentwicklung, die Energien und der soziale Kontext. Ein zentraler und umfangreicher Abschnitt enthält eine Beschreibung der verschiedenen Regionen des Seelenlebens, ausgehend von dem Konzept, dass es in den Tiefen einer jeden menschlichen Seele sieben verschiedene Regionen gibt, die annähernd mit den sieben cakra der Yogalehren korrespondieren. Der Autor gibt dabei zu bedenken, dass diese tiefen seelischen Bereiche mit denjenigen Gefilden identisch sind, die die Seele nach dem Tod, nach dem Abscheiden des physischen Körpers betritt und er stellt fest:

Die Seele selbst lebt nach dem Tode weiter. Von dieser Tatsache ist in jedem Falle auszugehen. Die Seele kann, so wie ein Körper in der irdischen Welt, nicht sterben. Und mit dem Tod des Körpers, mit dem Verlassen der irdischen Sphäre beginnt das unausweichliche seelische Dasein eines jeden Menschen.

Seelische Entwicklung und Belebung der cakra gehen Hand in Hand

Mit dem Kapitel über „Entspannung und innere Ruhe“ folgt der erste mehr praktische Abschnitt, worauf sich die Beschreibungen der grundlegenden klassischen Yoga-Positionen in Zuordnung zu den cakra anschließen. Heinz Grill legt Wert darauf, immer zuerst „Das Bild und die Bedeutung der Übung“ zu beschreiben, bevor er Hinweise zur „Praktischen Ausführung“ gibt. Insgesamt werden 31 Positionen aus dem hatha-yoga hinsichtlich ihrer Bedeutung für die seelische Entwicklung beschrieben. Für jedes cakra hat der Autor zudem eine hinführende, besonders für Anfänger geeignete Übung selbst kreiert.

Auch eine Empfehlung, wie man Übungen für die eigene Praxis in einer sinnvollen Reihenfolge zusammenstellen kann, fehlt nicht, ebensowenig wie das Sonnengebet und ein Abschnitt mit einer Meditation. Für diese Meditation greift Heinz Grill einige beispielhafte Yoga-asana auf und erläutert an ihnen die fortschreitende seelische Entwicklung, die am Herz-cakra ihren Ausgang nimmt und sich wie in großen Kreisen über die weiteren cakra hinweg entfaltet.

Besonders erwäDrehsitz_heinzgrill.dehnenswert sind außerdem die zahlreichen ganzseitigen farbigen Fotos, anhand derer der Leser leicht eine Ahnung davon gewinnt, was der Autor unter einer ästhetischen und seelenvollen Yogapraxis versteht. Für fortgeschrittene Übende sind besonders die Abbildungen und die Beschreibung zur Taube (kapotasana) beeindruckend, die so ausführlich und fundiert wohl in keinem anderen Yogabuch zu finden sind.

„Die Seelendimension des Yoga“ ist ein wirklich gelungenes Buch, das sowohl über die Seele und ihre Entwicklung, als auch über den Yoga, wie er in einem modernen Kontext sinnvoll praktiziert werden kann, in lebendiger Weise Aufschluss gibt. Heinz Grill durchdringt mit Blick auf die seelischen Bedürfnisse des Menschen unserer Zeit den Yoga in umfassender Weise und führt mit schöpferisch-neuen Beschreibungen dennoch in den Geist des klassischen Yoga hinein, wie er seit jeher in seiner Zielsetzung nach Verbindung zwischen dem irdischen und dem kosmischen Dasein angelegt war. Das Buch eignet sich daher als Grundlagenwerk für diejenigen Anfänger wie Fortgeschrittene, die im Yoga die spirituelle Seite nicht missen mögen.

Spiritueller Wert 5/5
Praktischer Wert 5/5

 

Das Buch ist online erhältlich über Amazon.at, derbuchhaendler.at, Thalia.at.

Heinz Grill, Die Seelendimension des Yoga, 336 Seiten, gebunden, Lammers-Koll-Verlag, 4.erweiterte Auflage 2015, ISBN 978-3-941995-97-0.

Bildquellen (17-08-30): Amazon, geistige-erkenntnis-entwickeln.de, heinzgrill.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • dhyana.at ist eine unabhängige Seite mit Infos und Tipps zu den Themen Meditation, Spiritualität und Yoga